eeColor LUT Box Benutzerhandbuch

https://www.lightillusion.com/

 

eeColor LUT Box Benutzerhandbuch

LightSpace CMS kann zusammen mit der eeColor LUT Box für eine präzise 3D LUT-basierte Kalibrierung für HDMI-Eingangsdisplays verwendet werden.

Mit 65^3 LUTs kann der eeColor eine hochgenaue Display-Kalibrierung für den professionellen und Heimkino-Einsatz liefern.

 

Erstinbetriebnahme

 

Laden Sie sich zunächst die TruVue eeColor Applikation herunter. Diese Anwendung wird benötigt, um die LightSpace CMS Kalibrier-LUTs in die eeColor LUT Box hochzuladen.eecolor_lut_box

Vergewissern Sie sich vor Beginn der Kalibrierarbeiten, dass die eeColor Box transparent ist, wenn keine Kalibrier-LUTs geladen sind und sich die Schwarz/Weiß-Werte nicht ändern.
Bei manchen Signalkonfigurationen kann der Schwarzwert angehoben und/oder der Spitzenweißpegel reduziert werden – dies ist auf eine fehlerhafte EDID-Datenkommunikation zwischen Signalquelle, eeColor LUT-Box und Display zurückzuführen.

Wenn Fehler auftreten, können die 1D Output LUTs innerhalb des eeColor verwendet werden, um das Bildpfadsignal neu zu skalieren, wie unten beschrieben.

 

Ersetzen der standardmäßigen eeColor 3D LUTs

Die standardmäßigen LUTs, die in der eeColor LUT Box vorinstalliert sind, sind für Kalibrierzwecke nicht besonders nützlich, daher sollten sie durch Light Illusion Standard-LUTs ersetzt werden.

Um die Beispiel Light Illusion LUTs herunterzuladen, benutzen Sie bitte die Download-Seite. Diese LightSpace CMS LUTs beweisen die Funktionsweise der Box und ersetzen die auf dem Bildschirm angezeigten LUT-Beschreibungs-Icons durch aussagekräftige Symbole für die Kalibrierung.

  • Entpacken Sie die heruntergeladene Datei „General Media.zip“.
  • Gehen Sie in das Verzeichnis C:\Programmdateien\Entertainment Experience LLC\TruVue eeColor Application\Data\3dtable\Standard nonrgb led\General Media
  • Ersetzen Sie den Inhalt durch den Inhalt der Datei „General Media.zip“.
  • Verbinden Sie die eeColor LUT Box über einen USB 2.0-Anschluss und schalten Sie sie ein.
  • Starten Sie die TruVue eeColor-Anwendung und wählen Sie ’Download starten‘.
  • Öffnen Sie die Optionen mit der Menütaste „+“ von mit“Display Type“ und „eeColor Tables“.
  • Wählen Sie die Darstellungsart der Standard Non-RGB LED Anzeige“ und der „General Media“.
  • Markieren Sie im Menü „Download Selection“ sowohl die „eeColor 3D Tables“ als auch die „Calibration Tables“.
  • Starten Sie den Download-Prozess und warten Sie, bis er abgeschlossen ist.

Das Beispiel Light Illusion LUTs hat folgenden Effekt.
LUT 1: Einheit
LUT 2: Gamma Lift
LUT 3: Sepia
LUT 4: De-Sat-Schatten
LUT 5: Inv. S-Form
LUT 6: Film-Look

 

Ersetzen der 1D LUTs

Die eeColor, aus Gründen, die man am besten kennt, hat einen Ausgabepfad, der eine erste 1D LUT, gefolgt von einer 3×3 Matrix, gefolgt von einer zweiten 1D LUT enthält. Die erste 1D LUT macht ein standardmäßiges 2.2-Gamma rückgängig, während die zweite 1D LUT das 2.2-Gamma wieder anwendet. Es ist eine gute Idee, die 1D LUTs durch Null-Versionen zu ersetzen, um mögliche Probleme zu vermeiden.

  • Generieren Sie eine Standard-Bypass-LUT innerhalb von LightSpace mit Hilfe von „File/New“.
  • Exportieren Sie die LUT in beide eeColor 1D-Formate.
  • Erstellen Sie 3 Kopien von jeder 1D LUT und benennen Sie sie um in  „first1dxxx.txt und second1dxxx.txt“, wobei xxx die LUT-Farbe rot/grün/blau ist.
  • Gehen Sie in das Verzeichnis C:\Programmdateien\Entertainment Experience LLC\TruVue eeColor Application\Data\default
  • Ersetzen Sie die drei originalen 1D LUTs durch die neuen Null LUTs, die aus LightSpace exportiert wurden.
  • Verbinden Sie die eeColor LUT Box über einen USB 2.0-Anschluss mit der eeColor LUT Box und schalten Sie sie ein.
  • Starten Sie die TruVue eeColor-Anwendung und wählen Sie “Download starten“.
  • Öffnen Sie die Optionen mit der Menütaste“+“ von mit „Display Type“ und „eeColor Tables“.
  • Wählen Sie die Darstellungsart der Standard Non-RGB LED Anzeige“ und der General Media“.
  • Klicken Sie im Menü „Download Selection“ auf „Calibration Tables“ (Kalibrierungstabellen).
  • Starten Sie den Download-Prozess und warten Sie, bis er abgeschlossen ist.
Überwindung von Skalierungsproblemen

Wenn die Schwarz/Weiß-Werte aufgrund von EDID-Problemen oder ähnlichem falsch sind, können neue 1D-LUTs über die LUT-Manipulationswerkzeuge oder durch die Verwendung des LUT-Bildes für externe LUT-Manipulationen generiert und in die eeColor LUT-Box hochgeladen werden.

  • Generieren Sie eine Standard-Bypass-LUT innerhalb von LightSpace mit Hilfe von „File/New“.
  • Verwenden Sie „Edit/LUT Manipulation/Prepend/1023->64-940“, um eine neue Skalierung der LUT vorzunehmen.
    (Alternativ exportieren Sie das LUT-Image und verwenden Sie ein externes Programm, um die gleiche Einstellung vorzunehmen.)
  • Exportieren Sie die LUT in das eeColor 1D-Format im „zweiten“ eeColor 1D-Format.
  • Erstellen Sie 3 Kopien der 1D LUT und benennen Sie sie um in „second1dred.txt“, „second1dgreen.txt“ und “second1dblue.txt“.
  • Gehen Sie in das Verzeichnis C:\Programmdateien\Entertainment Experience LLC\TruVue eeColor Application\Data\default
  • Ersetzen Sie die drei originalen „second1dxxxxxx.txt“ 1D LUTs durch die aus LightSpace exportierten Re-Scale LUTs.
  • Verbinden Sie die eeColor LUT Box über einen USB 2.0-Anschluss mit der eeColor LUT Box und schalten Sie sie ein.
  • Starten Sie die TruVue eeColor-Anwendung und wählen Sie „Download starten“.
  • Öffnen Sie die Optionen mit der Menütaste „+“ von mit „Display Type“ und „eeColor Tables“.
  • Wählen Sie die Darstellungsart der „Standard Non-RGB LED Anzeige“ und der „General Media“.
  • Klicken Sie im Menü „Download Selection“ auf „Calibration Tables“ (Kalibrierungstabellen).
  • Starten Sie den Download-Prozess und warten Sie, bis er abgeschlossen ist.

Die Output 1D LUTs werden durch die re-scaling LUTs ersetzt.

 

Hochladen von Kalibrier-LUTs

Wenn Sie die eeColor LUT-Box für die Kalibrierung verwenden, müssen Sie die über LightSpace CMS generierten 3D-Kalibrier-LUTs mit der eeColor-eigenen Steuerungssoftware hochladen und das folgende Verfahren durchführen.

Hinweis: Das korrekte 3D LUT-Format ist 65^3. Der 64^3 dient nur zur Überprüfung von LUTs, die mit anderen Systemen erstellt wurden, die vorgeben, eeColor-kompatibel zu sein.

  • Gehen Sie in das Verzeichnis C:\Programmdateien\Entertainment Experience LLC\TruVue eeColor Application\Data\3dtable\Standard nonrgb led\General Media
  • Benennen Sie die vorhandenen LUTs um, um eine Kopie davon zu behalten.
  • Kopieren Sie die von Ihrem neuen LightSpace CMS generierten 3D LUTs in dieses Verzeichnis und benennen Sie sie um in „3DLUT_2.txt“, „3DLUT_3.txt“, etc.
    (Es wird empfohlen, 3DLUT_1.txt als Unity LUT zu verwenden, um die Vorher/Nachher-Kalibrierung zu vergleichen.)
  • Starten Sie die TruVue eeColor-Anwendung und wählen Sie „Download starten“.
  • Öffnen Sie die Optionen mit der Menütaste „+“ von mit „Display Type“ und „eeColor Tables“.
  • Wählen Sie die Darstellungsart der Standard Non-RGB LED Anzeige“ und der General Media“.
  • Markieren Sie einfach nur die eeColor 3D-Tabellen‘, da Sie zuvor die Kalibrierungstabellen‘ auf die Standardeinstellung gesetzt haben oder die Skalierung wie oben beschrieben ändern.
  • Starten Sie den Download-Prozess und warten Sie, bis der Prozess abgeschlossen ist.

 

eeColor LUT Box 3D LUT VideoScale

Je nach Display und verwendeter Quelle (Datenbereich oder TV-Pegel) kann die eeColor LUT Box LUTs in einem bestimmten Datenbereich benötigen.

Für TV-Level, nachdem die Kalibrierung LUT wie gewohnt über LightSpace CMS generiert wurde, verwenden Sie die Funktion“Edit/LUT Manipulation/VideoScale“, um die LUT-Daten korrekt zu formatieren.

Für Datenbereichsanzeige-Workflows wird die Skalierung nicht benötigt.

 

 

Quelle: https://www.lightillusion.com/eecolor_manual.html

Bulb_Logo_New

error: Content is protected !!