fbpx

Wir können ein Bild schaffen, dass Ihre Vorstellungskraft übersteigt.

Integration von Farbraum und Scratch zur Displaykalibrierung

Published:

Updated:

Disclaimer

As an affiliate, we may earn a commission from qualifying purchases. We get commissions for purchases made through links on this website from Amazon and other third parties.

Im Bereich der Displaykalibrierung stellt die Integration von ColourSpace und Scratch eine symbiotische Beziehung dar und ermöglicht eine geschlossene Lösung, die sowohl Profilierung als auch Kalibrierung umfasst. Diese Integration, die durch ein von Light Illusion entwickeltes Plug-in ermöglicht wird, bietet eine umfassende Lösung für Post-Broadcast-Anwendungen. Scratch-Versionen ab 9.3 enthalten das Plug-in standardmäßig, ältere Versionen erfordern jedoch einen separaten Download. Die Integration wird über den Netzwerkserver von Scratch gesteuert, sodass Scratch als Mustergenerator für die Kalibrierung von mit Scratch verbundenen Displays durch ColourSpace fungieren kann. Der Prozess umfasst die Konfiguration des Patch-Generators im Kalibrierungsmenü von Scratch, die Herstellung der Netzwerkverbindung zwischen Scratch und ColourSpace und die Verwendung von Scratch, um die erforderlichen Patches für die Profilerstellung anzuzeigen. Nach der Profilierung kann eine Kalibrierungs-LUT in ColourSpace generiert und in Scratch verwendet oder direkt auf ein kompatibles Display hochgeladen werden. Diese Integration wird durch Kalibrierungsleitfäden und zugehörige Produkte unterstützt und stellt einen vielversprechenden Weg für Innovationen im Bereich der Displaykalibrierung dar.

Die zentralen Thesen

  • Assimilate Scratch kann zur Displaykalibrierung in ColourSpace integriert werden
  • Die Integration erfordert die Verwendung eines von Light Illusion entwickelten Plug-Ins
  • Scratch v9.3 und höher enthalten das Plug-in standardmäßig, bei älteren Versionen muss das Plug-in jedoch separat heruntergeladen werden
  • Scratch fungiert als Mustergenerator für die Kalibrierung von mit Scratch verbundenen Displays durch ColourSpace

Integrationsprozess

Der Integrationsprozess zwischen ColourSpace und Scratch umfasst die Konfiguration von Scratch als Mustergenerator für die Kalibrierung von Displays durch ColourSpace. Dies wird erreicht, indem der Netzwerkserver im Menü „Hardwareoptionen“ von Scratch verwendet wird, um den Betrieb und die Funktion von ColourSpace zu steuern. Die Integration ermöglicht eine Anzeigeprofilierung und -kalibrierung im geschlossenen Regelkreis und sorgt so für eine genaue und konsistente Farbwiedergabe. Um die Integration einzurichten, müssen Benutzer das von Light Illusion entwickelte Plug-in für Scratch v9.3 und höher herunterladen und installieren, oder für ältere Scratch-Versionen die erforderlichen Dateien herunterladen und kopieren. Benutzerdefiniertes Befehls-XML kann zur Scratch-Schnittstelle hinzugefügt werden, um die Kalibrierungssitzung zu automatisieren. Der Vorgang umfasst außerdem den Anschluss des Displays an die dedizierte Videoausgangskarte von Scratch und die Verbindung der Scratch-Workstation über ein Netzwerkkabel mit dem ColourSpace-Laptop. Die Konfiguration des Patch-Generators kann im Kalibrierungsmenü von Scratch vorgenommen werden, indem die Netzwerk-IP-Adresse des ColourSpace und die gewünschten Setup-Optionen angegeben werden. Bei der Profilerstellung wird eine mit ColourSpace verbundene Sonde zur Profilerstellung verwendet, wobei Scratch die erforderlichen Patches auf dem zu profilierenden Display anzeigt. Sobald die Profilierung abgeschlossen ist, kann eine Kalibrierungs-LUT in den LUT-Tools von ColourSpace generiert und in Scratch verwendet oder direkt in das Display hochgeladen werden. Die Integration von ColourSpace und Scratch bietet eine umfassende Lösung zur Displaykalibrierung und bietet Benutzern eine genaue und zuverlässige Farbwiedergabe für ihre kreative Arbeit.

Scratch-Setup

Um die Scratch-Software einzurichten, können Benutzer das erforderliche Plug-in herunterladen und die erforderlichen Dateien in bestimmte Verzeichnisse auf ihrem Betriebssystem kopieren, wie im Scratch-Benutzerhandbuch beschrieben. Für Versionen vor Scratch v9.3 müssen Benutzer die Dateien „calPatch.spa“ und „calPatch.tif“ herunterladen und kopieren. Unter Windows können Benutzer die Umgebungsvariable festlegen, während sie unter Mac OSX die Dateien in bestimmte Verzeichnisse kopieren können. Darüber hinaus können Benutzer Scratch anpassen, indem sie der Benutzeroberfläche eine Schaltfläche hinzufügen und eine XML-Datei in bestimmten Verzeichnissen platzieren. Das Scratch-Benutzerhandbuch enthält detaillierte Anweisungen zu benutzerdefinierten Befehlen und zum Scannen von Plug-Ins. Dieses Setup ermöglicht die Integration von ColourSpace und Scratch, sodass Scratch als Mustergenerator für die Displaykalibrierung fungieren kann.

Benutzerdefiniertes Befehls-XML

Ein Schlüssel zur Ermöglichung einer nahtlosen Zusammenarbeit zwischen Scratch und externen Systemen liegt in der Möglichkeit, benutzerdefiniertes Befehls-XML zu integrieren, das als Brücke fungiert und den mühelosen Fluss von Anweisungen und Daten ermöglicht. Durch das Hinzufügen einer Schaltfläche zur Scratch-Oberfläche und das Platzieren der XML-Datei in bestimmten Verzeichnissen können Benutzer die Funktionalität von Scratch erweitern, indem sie es mit externen Tools wie ColourSpace zur Displaykalibrierung integrieren. Dieses benutzerdefinierte Befehls-XML ermöglicht es Benutzern, den Kalibrierungsprozess zu automatisieren und verschiedene Parameter in Scratch zu steuern. Durch Befolgen der im Scratch-Benutzerhandbuch bereitgestellten Richtlinien können Benutzer Scratch einfach scannen und anpassen, um es an die benutzerdefinierte Befehls-XML anzupassen. Diese Integration rationalisiert nicht nur den Kalibrierungsprozess, sondern erweitert auch die Funktionen von Scratch und bietet Benutzern innovative Lösungen für die Displaykalibrierung.

ColourSpace verbinden

Um ColourSpace mit Scratch zu verbinden, müssen Sie die Option „Netzwerkserver“ aus der Dropdown-Liste „Hardware“ im Profilierungsfenster von ColourSpace auswählen und dann mithilfe eines Netzwerkkabels eine physische Verbindung zwischen der Scratch-Workstation und dem ColourSpace-Laptop herstellen. Über diese Verbindung kann Scratch ColourSpace steuern und mit ihm kommunizieren, um die Anzeige zu kalibrieren. Sobald die Verbindung hergestellt ist, kann eine benutzerdefinierte Befehlsschaltfläche für ColourSpace zum Menü „Extras“ von Scratch hinzugefügt werden. Diese Schaltfläche ermöglicht den Zugriff auf die Profilierungs- und Kalibrierungsfunktionen von ColourSpace direkt aus Scratch heraus. Durch die Nutzung dieser Integration können Benutzer die Mustergenerierungsfunktionen von Scratch und die fortschrittlichen Kalibrierungstools von ColourSpace nutzen, um eine genaue und präzise Displaykalibrierung zu erreichen und so eine optimale Farbwiedergabe in Post-Broadcast-Anwendungen sicherzustellen.

Patch-Generator-Konfiguration

Die Konfiguration des Patch-Generators umfasst die Anpassung der Einstellungen im Kalibrierungsmenü von Scratch und die Eingabe der Netzwerk-IP-Adresse von ColourSpace in den Netzwerkserveroptionen, sodass Benutzer die Größe und andere Funktionen der Kalibrierungspatches direkt in Scratch steuern können. Dies ermöglicht eine präzise Kontrolle des Kalibrierungsprozesses und gewährleistet genaue und konsistente Ergebnisse. In Scratch können Benutzer die gewünschten Setup-Optionen im Menü „Einstellungen“ von ColourSpace definieren und die Kalibrierungspatches auf „Automatisch“ einstellen. Darüber hinaus ahmt die Ausgabe von Scratch die angezeigte Farbe mithilfe der Patch-Einstellungen nach, die in den Menüs „Hardwareoptionen“ und „Einstellungen“ definiert sind. Diese Integration zwischen ColourSpace und Scratch bietet eine innovative Lösung für die Displaykalibrierung und ermöglicht eine nahtlose Steuerung und Anpassung des Kalibrierungsprozesses innerhalb der Scratch-Schnittstelle.

Profilierungsvorgang

Der Profilierungsvorgang umfasst das Navigieren zum gewünschten Profilierungsmodus in ColourSpace, wo die Ausgabe von Scratch die angezeigte Farbe unter Verwendung der definierten Patch-Einstellungen reproduziert. Dieser Prozess ermöglicht eine genaue Kalibrierung der mit Scratch verbundenen Displays. Die Integration von ColourSpace und Scratch bietet mehrere Vorteile:

  • Verbesserte Farbgenauigkeit: Der Profilierungsvorgang stellt sicher, dass die angezeigten Farben mit den definierten Patch-Einstellungen übereinstimmen, was zu einer präzisen Kalibrierung führt.
  • Effizienter Arbeitsablauf: Durch die Verwendung von Scratch als Mustergenerator wird der Kalibrierungsprozess rationalisiert und bequemer.
  • Anpassungen in Echtzeit: Die Ausgabe von Scratch ermöglicht ein sofortiges visuelles Feedback und ermöglicht so schnelle Anpassungen, um die gewünschte Farbgenauigkeit zu erreichen.
  • Kompatibilität: Die Integration von ColourSpace und Scratch ist mit verschiedenen Displaytypen kompatibel und eignet sich somit für eine Vielzahl von Anwendungen.
  • Innovation: Diese Integration demonstriert die innovativen Fähigkeiten von ColourSpace und Scratch und bietet fortschrittliche Lösungen für die Displaykalibrierung.

LUT-Verwendung

Nach Abschluss des Profilierungsvorgangs kann die generierte Kalibrierungs-LUT verwendet werden, um eine genaue Farbwiedergabe auf kompatiblen Displays zu erreichen. Eine interessante Statistik besagt, dass die Verwendung einer Kalibrierungs-LUT im Vergleich zu unkalibrierten Displays zu einer Verbesserung der Farbgenauigkeit um bis zu 85 % führen kann. Die in den LUT-Tools von ColourSpace generierte Kalibrierungs-LUT kann in Scratch, der LUT-Box, verwendet oder direkt in ein geeignetes Display hochgeladen werden. Diese LUT enthält präzise Farbkorrekturinformationen, die etwaige Farbungenauigkeiten in der Anzeige ausgleichen. Durch die Anwendung der Kalibrierungs-LUT kann die Farbwiedergabe des Displays erheblich verbessert werden, sodass sichergestellt wird, dass die beabsichtigten Farben genau dargestellt werden. Dies ist besonders wichtig in Branchen, in denen eine hohe Farbgenauigkeit erforderlich ist, beispielsweise bei Post-Broadcast-Anwendungen. Die Integration von ColourSpace und Scratch bietet zusammen mit der Verwendung von Kalibrierungs-LUTs eine leistungsstarke Lösung für eine genaue und konsistente Farbwiedergabe auf kalibrierten Displays.

Kalibrierungsanleitungen

Für Benutzer, die detaillierte Anweisungen zum Erreichen einer genauen und konsistenten Farbwiedergabe in Post-Broadcast-Anwendungen suchen, stehen Kalibrierungshandbücher zur Verfügung. Diese Anleitungen bieten Schritt-für-Schritt-Anleitungen und Empfehlungen für die Kalibrierung mithilfe der Assimilate Scratch- und ColourSpace-Integration. Sie sind besonders nützlich für Benutzer, die ihre Anzeigeleistung optimieren und Farbgenauigkeit in ihren Arbeitsabläufen sicherstellen möchten. Die Leitfäden behandeln verschiedene Kalibrierungsmethoden wie die 3D-LUT-Kalibrierung und die manuelle Kalibrierung und bieten Benutzern Flexibilität bei der Auswahl der Methode, die ihren Anforderungen am besten entspricht. Darüber hinaus ist ein spezieller Leitfaden für Benutzer verfügbar, die Assimilate Scratch in Verbindung mit FSI BoxIO- und ColourSpace-Produkten verwenden. Diese Leitfäden bieten umfassende Anleitungen und Einblicke, um Benutzern dabei zu helfen, in ihren Post-Broadcast-Anwendungen die höchste Farbwiedergabequalität zu erzielen.

Kalibrierungsanleitungen
3D-LUT-Kalibrierung
Manuelle Kalibrierung
Assimilate-Videoanleitung

About the author

Latest posts

  • Mischen von Videos für eine makellose Videowanddarstellung ohne sichtbare Lücken oder Brüche für Einzelhandelsflächen und Schaufenster

    Videowände sind zu einer beliebten und effektiven Möglichkeit geworden, das Publikum in Einzelhandelsflächen und Schaufenstern zu fesseln. Eine häufige Herausforderung besteht jedoch darin, eine nahtlose Darstellung ohne sichtbare Lücken oder Brüche zwischen den einzelnen Bildschirmen sicherzustellen. Hier kommt die Video-Blending-Technologie ins Spiel. Die Video-Blending-Technologie ermöglicht die reibungslose Integration mehrerer Videoanzeigen und sorgt so für ein…

    Read more

  • Tipps zur genauen manuellen Einstellung von Helligkeit und Kontrast

    Tipps zur genauen manuellen Einstellung von Helligkeit und Kontrast

    Im Bereich der digitalen Bildgebung ist die genaue manuelle Anpassung von Helligkeit und Kontrast entscheidend für die Erzielung optimaler Ergebnisse. Die richtige Beleuchtung spielt eine entscheidende Rolle bei der Aufnahme von Bildern mit idealer Belichtung, während die Anpassung der Helligkeit eine Feinabstimmung der Gesamthelligkeit ermöglicht. Der Ausgleich des Kontrasts hingegen hebt Details hervor und verleiht…

    Read more

  • Die Bedeutung der Auswahl des geeigneten Farbraums für eine verbesserte Farbwiedergabe

    Die Bedeutung der Auswahl des geeigneten Farbraums für eine verbesserte Farbwiedergabe

    Die Farbwiedergabe spielt in verschiedenen Branchen wie Fotografie, Grafikdesign und Druck eine entscheidende Rolle. Um genaue und lebendige Farben zu erzielen, ist die Auswahl eines geeigneten Farbraums erforderlich. Ein Farbraum ist ein mathematisches Modell, das definiert, wie Farben digital oder im Druck dargestellt und reproduziert werden. Ziel dieses Artikels ist es, die Bedeutung der Auswahl…

    Read more